HEILPRAXIS SCHLOTTHAUS

Familienaufstellung - 5 Biologische Naturgesetze - Theta Healing

Allgemein

Vonadmin

Corona Panikdemie

Kaum ein anderes Thema beherrscht Medien, Soziale Netzwerke und Imbiss- und Bäckertische so sehr wie die angebliche Corona-Epidemie. Die Zahl der Infizierten steigt vermutlich ausschließlich wegen der steigenden Zahl der Tests, die durchgeführt werden. Todesfälle, die mit Corona in einem Atemzug genannt werden, betreffen vor allem vorerkrankte und entkräftete Menschen. Symptome besonderer Schwere sind nicht von anderen Symptomen bei Programmen der Atemwege zu unterscheiden. Aber plötzlich haben alle Angst vor Corona.

Fußballspiele ohne Zuschauer, Schulen und Kitas werden geschlossen, Reisen fallen aus, sogar die Jobcenter sollen für den Publikumsverkehr geschlossen werden. Obwohl fehlendes Klopapier im Film selten thematisiert wurde, erinnern die leeren Regale der Lebensmittelketten eher an eine Sience Fiction Komödie mit Endzeitcharakter, als an die Realität in Europa und vielen Ländern der restlichen Welt. Man weiß es nicht genau. Aber was weiß man schon genau.

Es gibt Nachrichten zu jeder Zeit und überall. Aber kann man den Meldungen über Corona glauben, die im Sekundentakt durch alle erdenklichen Kanäle rauschen? Nichts ist in unserer Informationsgesellschaft so wage, wie der Wahrheitsgehalt einer Meldung, von wo auch immer sie kommt. Wir wissen gar nichts über dieses angebliche Corona Virus. Niemand hat es bisher gesehen. Niemand hat nachgewiesen, dass es für mehr oder weniger gewöhnliche Symptome wie Fieber, trockener Husten, Abgeschlagenheit und Atemnot verantwortlich sein soll. Wir sehen bunte Bilder, die eher an einen altersschwachen Massageball mit Stacheln erinnern, als an ein gefährliches Virus. Und überhaupt: wie arbeitet so ein Virus, wenn er seine Arbeit aufnimmt. Sein Job ist es, wenn man die Verlautbarungen von medizinischen – und selbsternannten Experten aus Politik, Wirtschaft und Sport glaubt, die Menschheit zu vernichten oder wenigstens stark zu dezimieren.

Nicht verrückt machen lassen

Kernproblem der gegenwärtigen Situation ist wohl die um sich greifende Panik von großen Teilen der Bevölkerung. Wer sich mit den 5 Biologischen Naturgesetzen befasst hat, weiß, dass Angst zwar eine lebensrettende Reaktion von Lebewesen ist, um in existenzbedrohenden Situationen (DHS) Kräfte zu mobilisieren. Angst als Dauerlösung ist allerdings kontraproduktiv. Alle Sonderprogramme (SBSe), die über einen längeren Zeitraum laufen, bringen Kompliktionen mit sich. Das ist natürlich einfacher geschrieben als getan. Angst lässt sich durch die Ratio schwer beeinflussen.

Anfang des Monats hatten wir in meiner Praxis einen 5BN-Studienkreis, der sich mit dem Thema Angst befasst hat. Alleine mit anderen Menschen über die Situation zu sprechen, sich auszutauschen, kann schon so manche Panik mildern. Ich empfehle, raus aus der Isolation zu gehen. Wer den direkten Kontakt zu seinen Mitmenschen meiden möchte, kann sich in Gruppen zusammentun. Wir hatten schon eine Videkonferenz zu einem anderen Theme gestern und festgestellt, dass es ein beruhigendes Gefühl war, den anderen zu sehen und zu hören.

Vonadmin

Homöopathie: Wahltarif bei den Krankenkassen abgeschafft

Es sieht nach einem Großangriff auf alternative Heilweisen aus. Jens Spahn ist nicht zimperlich. Also weg mit dieser Zusatzleistung.

Auch die ehemals (das waren noch Zeiten) links/alternative taz zieht gegen die Homoöpathie ins Feld.

Die taz war einmal der Inbegriff einer links/alternativen Zeitung. Was für ein Abstieg!

Vonadmin

Krebstherapie: Jens Spahn

Lothar Hirneise zu Gesundheitsminister Jens Spahns Progonose in der „Rheinischen Post“, Krebs sei in 10 – 20 Jahren besiegt.

Wie unser Gesundheitsminister tönte schon Richard Nixon in seiner War on Cancer – Rede 1971 – vor fast 50 Jahren: Wir werden den Krebs besiegen. So der Tenor. Die Zahl der Todesfälle nach einer Krebsdiagnose steigt indessen kontinuierlich. Vielleicht sind ja auch die Grundvoraussetzungen falsch. Betrachten wir doch Krebs nicht als Feind, sondern als einen biologischen Vorgang in einer Ausnahmesituation. Gehen wir ferner davon aus, das die Biologie keine Fehler macht, wir den Grund für diesen Prozess von Gewebeveränderung nur erkennen müssen, um zu verstehen, woran es gerade mangelt, wo wir Hilfe brauchen. Dann wird klar, dass man gegen einen biologischen Prozess keinen Krieg führen kann. Wer Krieg führt verliert. Gewinner sind nur wenige Konzerne und deren Aktionäre, ein paar Ärzte und Krankenhäuser. Sie stehen Millionen von Toten gegenüber, denen eine sinnvolle, biololgische Therapie möglicherweise das Leben gerettet hätte.

Vonadmin

Die Entstehung der Schulmedizin

Eine kurze Historie über die Entstehung der Schulmedizin in den USA.

Entestehung der Schulmedizin

Vonadmin

Demo für Impf- und Therapiefreiheit in Berlin

Impffreiheit

Demo Impffreiheit am 16. September in Berlin

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen

Skype